Beiträge optimieren auf Facebook: Das Link-Snippet

Ob ein Bei­trag, den man bei Face­book ver­öf­fent­licht, erfolg­reich ist, hängt von ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab.  Neben der eigent­li­chen Reich­weite, die je nach Bei­trags­art unter­schied­lich und von der gesam­ten Per­for­mance der Fan­page abhängt, trägt das Erschei­nungs­bild des Bei­trags erheb­lich zu Erfolg und Miss­er­folg bei. Aber wie sieht ein opti­ma­ler Facebook-Beitrag aus und wie kann man ihn erzeu­gen? Hier ein paar Ant­wor­ten und Erläu­te­run­gen anhand eines kon­kre­ten Beispiels.

Wir haben in den letz­ten Jah­ren als Seiten-Manager tau­sende Bei­träge auf Face­book ver­öf­fent­licht für große und kleine Unter­neh­men, Par­teien und Online-Communitys, für eigene und fremde publi­zis­ti­sche Pro­jekte. Dar­un­ter befin­den sich aktu­ell unter ande­rem fol­gende Fanpages

Aus die­ser all­täg­li­chen Pra­xis ver­fü­gen wir über einige, auch leid­volle Erfah­rung, um die Vor­teile und Tücken der Facebook-Technik aus­zu­nut­zen und zu beherr­schen. Face­book kennt ganz unter­schied­li­che Bei­träge. Hier die wich­tigs­ten Formate:

  • Rei­ner Text
  • Text plus Link-Snippet
  • Ein­zel­nes Foto mit Beschreibung
  • Foto-Album mit Beschreibung
  • Umfrage
  • Video

Jeder die­ser Bei­träge erscheint sowohl auf der Pinn­wand der Seite selbst als auch im Nach­rich­ten­strom des Nut­zers, der diese Bei­träge abon­niert hat, völ­lig unter­schied­lich.

Erschwe­rend kommt hinzu: Wenn man eine die­ser Bei­trags­ar­ten auf Face­book selbst wei­ter­ver­brei­tet, also teilt, dann sieht das erneut ganz anders aus. Wel­cher Bestand­teil des Ori­gi­nal­bei­trags noch „mit­ge­nom­men“ wird und wie das nun im Kon­text des neu hin­zu­ge­füg­ten Tex­tes steht, wird je nach Bei­trags­art anders gehandhabt.

Zwi­schen­fa­zit: Auf Face­book gibt es mitt­ler­weile dut­zende unter­schied­li­cher Prä­sen­ta­ti­ons­for­men für die Ver­öf­fent­li­chung und Ver­brei­tung von Text, Bild, Link oder Video.

Belieb­tes For­mat: Text plus Link-Snippet

Auf Face­book wird viel ver­linkt. Eine infor­ma­tive, lus­tige, skan­da­löse Stelle im Web zu prä­sen­tie­ren und zu kom­men­tie­ren ist Volks­sport. Auf Fan­pages, die von pro­fes­sio­nel­len Kom­mu­ni­ka­to­ren admi­nis­triert wer­den, wird diese Funk­tion zwin­gend ein­ge­setzt. Nur so kön­nen Ange­bote, die sich auf der eige­nen Web­site befin­den, ein­ge­streut oder das redak­tio­nelle Kon­zept einer Kura­tie­rung von (frem­den) Inhal­ten zu Bran­chen­the­men umge­setzt wer­den. Gleich­wohl der Hin­weis: Die Reich­weite der­ar­ti­ger Link­pos­tings ist nicht immer befrie­di­gend. Das ist ein ande­res Problem …

Das Beson­dere an der Ver­öf­fent­li­chung eines Links ist das Snip­pet. Dabei han­delt es sich um Inhalte, die Face­book der Ziel­seite ent­nimmt und in ver­kürz­ter Form anzeigt. Das Snip­pet ist die klick­bare Link­flä­che auf die Ziel­seite. Es erscheint unter dem hin­zu­ge­füg­ten Text, der den Link wie ein Tea­ser präsentiert.

Wie über­all im Web gilt: Je attrak­ti­ver ein Link prä­sen­tiert wird, desto höher ist die Wahr­schein­lich­keit, dass er geklickt wird. Darin besteht nun die Her­aus­for­de­rung, denn die Ergeb­nisse, wie die­ses Snip­pet auf Face­book erzeugt wird, sind zuwei­len grenzwertig.

Einige Web­sei­ten wer­den gut vor­an­ge­zeigt. Sowohl die Bil­der als auch die Texte wer­den kom­plett der Ziel­seite ent­nom­men. Das Snip­pet prä­sen­tiert die ent­schei­den­den Bestand­teile und erfüllt eine Teaserfunktion.

Andere Web­sei­ten wer­den schlecht vor­an­ge­zeigt. Bil­der und Texte wer­den nicht oder nur teil­weise her­ein­ge­zo­gen, es gibt Dopp­lun­gen, Feh­ler usw. Das Snip­pet wirkt in die­sem Fall nicht als Tea­ser, son­dern unat­trak­tiv und abweisend.

Die Ursa­che für die „fal­sche“ Vor­an­zeige liegt nicht nur bei Face­book, son­dern begrün­det sich in der Pro­gram­mie­rung der ver­link­ten Web­site. Face­book hat bestimmte Daten­fel­der defi­niert, die es gerne auf der Web­seite (ver­steckt) ange­bo­ten haben möchte. Kon­kret: Es muss im Tem­plate beschrie­ben wer­den, wie die Facebook-Open-Graph–Meta-Daten befüllt wer­den. Sind diese Infor­ma­ti­ons­pro­zesse defi­niert, wird Face­book immer diese Daten­fel­der aus­le­sen, um das Snip­pet zu erzeu­gen. Zumin­dest die eigene Web­site sollte dahin­ge­hend opti­miert wer­den, fremde kann man in die­ser Rich­tung nicht beein­flus­sen. Hier kann hän­disch nach­ge­hol­fen wer­den, denn das Snip­pet lässt sich vor der Ver­öf­fent­li­chung an meh­re­ren Stel­len optimieren.

So bear­bei­tet man das Facebook-Snippet eines Link-Beitrags

Bevor man den Bei­trag zusam­men mit dem vor­an­ge­zeig­ten Link-Snippet ver­öf­fent­licht, kann man das Snip­pet bear­bei­ten und an eini­gen Stel­len ent­schei­dend ver­än­dern. Um das vor­zu­stel­len, haben wir einen Bei­spiel­bei­trag ausgewählt.

Es geht um die­sen Bei­trag im Maga­zin von Restaurant-Kritik.de:

Artikel auf Restaurant-Kritik.de
Arti­kel auf Restaurant-Kritik.de

Die­ser Bei­trag soll ver­linkt und auf Face­book ange­kün­digt wer­den mit die­sem Text:

Gastro­blog­ger und Gäste mei­nen: Das Ama­dor in Mann­heim gehört zu den TOP 10 in Europa. Glück­wunsch an Juan Ama­dor http://www.restaurant-kritik.de/blogs/restaurant-amador-unter-den-top-10-europas

 

Mög­lich­keit 1: Rein­ko­pie­ren, pos­ten, Ergeb­nis minderwertig

In der fol­gen­den Gra­fik sieht man die ver­schie­de­nen Zustände, wenn man den Bei­trag bei Face­book anlegt und speichert.

Facebook-Beitrag optimieren - so nicht
Facebook-Beitrag opti­mie­ren — so nicht

Bild oben:

  • Der Text wurde in das Ein­ga­be­feld der Sta­tus­nach­richt hin­ein­ko­piert. Außer­dem hat Face­book bereits Inhalte von der Ziel­seite gezogen.
  • Eine Bild­flä­che (Logo von Restaurant-Kritik.de)
  • Der kom­plette Title-Tag der Seite
  • Die URL
  • Ein Anrei­ßer aus der Sei­ten­be­schrei­bung (description)

Bild unten:

Das ist das end­gül­tige Erschei­nungs­bild, wenn man bei dem Bild oben auf „pos­ten“ geklickt hat. Was fällt daran auf?

  • Das Logo erscheint, nicht das Bild aus dem Artikel.
  • Der Anrei­ßer­text wirkt etwas unüber­sicht­lich. Grund: der Link.
  • Die klick­bare Titel­zeile ist eigent­lich zu lang und wird abge­schnit­ten „- Die …“
  • Der Text­aus­schnitt ent­hält keine Schlag­worte zum Thema der ver­link­ten Unterseite.
  • Ins­ge­samt: Restaurant-Kritik.de wird zu oft genannt, das geht besser.

 

Mög­lich­keit 2: Text plus Link-Snippet vor­her optimieren

In der fol­gen­den Gra­fik sieht man die ver­schie­de­nen Zustände, wenn man den Bei­trag anlegt, an ver­schie­de­nen Stel­len opti­miert und abschlie­ßend postet.

Facebook-Beitrag optimieren - so geht's
Facebook-Beitrag opti­mie­ren — so geht’s

Bild oben:
Wie­der die Aus­gangs­lage nach dem Rein­ko­pie­ren des Tex­tes und der Vor­an­zeige des Snippets.

Bild Mitte:
Das ist der Sta­tus des Bei­trags nach dem hän­di­schen Bear­bei­ten der unter­schied­li­chen Bestand­teile. Man kann die Inhalte dort ändern, indem man die ein­zel­nen Daten­fel­der mit einem Klick akti­viert. Akti­vier­bare Bestand­teile erschei­nen gelb bei Mouse-Over. Im Ein­zel­nen wurde unser Bei­spiel so optimiert:

  • A: Nach­dem der Link vor­an­ge­zeigt wird, das Snip­pet also gela­den ist, kann der Link an sich aus dem Text wie­der ent­fernt wer­den. Weg damit, brau­chen wir nicht. Außer­dem sind jetzt die Begriffe „Ama­dor“ und „Juan Ama­dor Grand Chef …“ ver­linkt mit den jewei­li­gen Facebook-Fan-Seiten. Ama­dor hat zwei: Eine fürs Restau­rant und eine für den Koch als Per­son. Das ist zum einen Ser­vice für den Leser, ande­rer­seits Mar­ke­ting in eige­ner Sache: Die Ver­link­ten wer­den davon Kennt­nis erhal­ten. Ist ja auch okay, in die­sem Fall.
  • B: Die Über­schrift wurde gekürzt.
  • C: Es wurde Ori­gi­nal­text von der Ziel­seite eingefügt.
  • D: Es wurde durch Klick auf die Vorwärts-Rückwärts-Dreiecke ein ande­res Bild aus­ge­wählt. Seit kur­zen kann man an die­ser Stelle sogar ein eige­nes Bild rein­la­den. Tipp: Machen Sie es qua­dra­tisch, das passt am bes­ten zur Facebook-Optik. Bei unse­rem Bei­spiel haben wir dar­auf verzichtet.

Bild unten:
Das opti­mierte Erschei­nungs­bild des Ein­trags. Optisch über­sicht­li­cher, kla­rer, auf­ge­räum­ter. Der inhalt­li­che Fokus liegt jetzt auf „Ama­dor“ und weni­ger auf „Restaurant-Kritik“ wie vorher.

 

Fazit

Man sollte sich mit den auto­ma­ti­schen Ergeb­nis­sen der Facebook-Funktion „Link-Snippet“ nicht ohne Wei­te­res zufrie­den geben. Viel­mehr ist es ange­zeigt, alle Mög­lich­kei­ten der Opti­mie­rung zu nut­zen. Hier bie­tet Face­book einige Funk­tio­nen an. Damit lässt sich Qua­li­tät die­ser Bei­träge in eini­gen Fäl­len erheb­lich verbessern.

Beiträge optimieren auf Facebook: Das Link-Snippet

14 Gedanken zu “Beiträge optimieren auf Facebook: Das Link-Snippet

  1. Christof Kuhn schreibt:

    Vie­len Dank, super Beschreibung!

    Seit ca. 29.09.2013 (?) wer­den häu­fig die Link-Snippets in der Neuigkeiten-Ansicht kom­plett aus­ge­blen­det und nur das Link-Foto wird ange­zeigt, dafür das rie­sig.
    Was geht hier vor? Kann man das kon­trol­lie­ren, oder macht fb was es will?

    1. Dirk Baranek schreibt:

      Hallo. Ja, haben wir auch fest­ge­stellt. Eine Mög­lich­keit, das zu beein­flus­sen, haben wir noch nicht gefun­den. Man stellt eben immer wie­der fest, dass man Face­book in die­ser Hin­sicht kom­plett aus­ge­lie­fert ist. Das ein­zige, was hier sicher ist: alles ist unsicher.

  2. Guten Tag. Danke fuer die­sen span­nen­den Bei­trag. Tatsa­ech­lich muss ich jeden link den ich auf Face­book teile staen­dig den Titel und auch den Text manu­ell anpas­sen. An und fuer sich trage ich das jeweils am Ende des Bei­trags — also wenn ich den Arti­kel auf Face­book schreibe — im Word­Press SEO unter Meta Descrip­tion und Title ein aber nix da, Face­book ueber­nimmt das nicht.

    Da ich mich dem Open Graph Zeugs nicht aus­kenne, muss ich nun stets anpas­sen. Das ist so ok doch sofern eine der vor­ge­stell­ten Bands den link auf deren FB seite ueber­nimmt (anstatt die Share Funk­tion zu ver­wen­den) so sieht das dann halt doch etwas zum davon­lau­fen aus.

    Gibt es irgend­ein Plug in dass hier Abhilfe schafft oder gibt es irgendwo eine idio­ten­si­chere Anlei­tung zu Open Graph?

    Noch­mals Danke! Liebe Gru­esse, Andy

  3. Hallo,
    was kann ich tun, wenn ich in mei­nem Link-Snippet kein Bild habe, da von der ent­spre­chen­den Seite kei­nes gezo­gen wurde. Gibt es hier die Mög­lich­keit noch ein Bild in das Link-Snippet ein­zu­fü­gen‚?
    Viele Grüße
    Tamara

    1. Christian Soeder schreibt:

      Hallo Tamara — zuerst am bes­ten die Seite durch den Facebook-Debugger jagen:

      https://developers.facebook.com/tools/debug

      Dann wird meis­tens doch ein Bild gezogen.

      Und wenn das nicht klappt oder wenn ein fal­sches Bild gezo­gen wird, dann gibt es die Mög­lich­keit, ein Bild hochzuladen:

      Beste Grüße, Christian

  4. Brigitte Bornemann schreibt:

    Die Mög­lich­keit, das Teaser­bild aus meh­re­ren Bil­dern der ver­link­ten Seite aus­zu­wäh­len, finde ich bei Face­book nicht wie­der. Ist das ein Pro­blem mei­ner Web­site, oder macht Face­book das nicht mehr? Das debug-Tool fin­det nur ein Bild, in mei­nem Fall das Kopf­bild der gesam­ten Web­site, das auf allen Sei­ten drauf ist.

    Die open graph meta­tags finde ich umständ­lich zu nut­zen, damit müsste ich ein Haupt­bild für die Seite defi­nie­ren, das dann im Sei­ten­tem­plate einen fes­ten Platz bekommt. Meine Kun­den sind eigent­lich an einen freie­ren Umgang mit Bil­dern gewöhnt.

    Face­book nimmt aktu­ell das erste Bild auf der Seite, in mei­nem Fall also das Kopf­bild der Web­site. Kann ich nicht Face­book irgend­wie mit­tei­len, dass es die­ses Bild igno­rie­ren soll? das würde die Sache jetzt deut­lich vereinfachen.

    1. Dirk Baranek schreibt:

      Hallo. Ja, Face­book ändert da natür­lich stän­dig was. Wenn selbst nach debug­gen nicht das gewünschte Bild in der Aus­wahl ist, lösen wir das Pro­blem so, dass wir die Funk­tion „Bild hoch­la­den“ nut­zen. Wir neh­men also das Bild von der Ziel­web­site run­ter und laden es dann direkt in das Snip­pet vor dem speichern.

    1. Dirk Baranek schreibt:

      Hallo. Ein­fach den Ziel­link vor­her durch den Facebook-Debugger prü­fen las­sen, wie oben in den Kom­men­ta­ren beschrieben…

  5. Ich habe meine Domain geän­dert und möchte nun die ver­link­ten Bei­träge auf Face­book kor­ri­gie­ren. Geht das im Link Snip­pet auch?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>